Heilvorkommen - Vivea Gesundheitshotels
MENÜ
logo menu

Heilvorkommen

Unser Radonheilwasser wirkt entzündungshemmend, lindert Schmerzen und heilt.

Radon ist ein natürlich vorkommendes Edelgas, das im Fichtelgebirge seit jeher in den Gesteinen und Wässern vorhanden ist. Doch die für medizinische Zwecke notwenige Konzentration von Radon findet sich nur an wenigen Orten. In den Granitgängen von Weißenstadt wurde ein hohes Vorkommen des Gases gemessen.

Es wird angewendet bei chronisch entzündlichen, rheumatischen Erkrankungen und bestimmten Formen des Weichteilrheumatismus. Zusätzlich verbessern Radontherapien das Hautbild, steigern die körperliche Leistungsfähigkeit und stärken das Immunsystem.

Etwas Edles

Das Edelgas, welches man im Grundgestein rund um Weißenstadt vorfindet, zeigt vielfältige Wirkung. Die Indikationen für eine Anwendung von Radon reichen von Beschwerden des rheumatischen Formenkreises sowie...

Das Edelgas, welches man im Grundgestein rund um Weißenstadt vorfindet, zeigt vielfältige Wirkung. Die Indikationen für eine Anwendung von Radon reichen von Beschwerden des rheumatischen Formenkreises sowie bei degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden bis hin zu Erkrankungen der Haut und der Atemwege. Gerne greift man dabei auch heute auf den überlieferten Erfahrungsschatz vieler Generationen deutscher Ärzte zurück, die radonführendes Quellwasser zur Linderung bei Beschwerden in den Wechseljahren, zur Stärkung des Immunsystems und zur allgemeinen Revitalisierung einsetzten.

Radon ist ein natürlich vorkommendes Edelgas, das im Fichtelgebirge seit jeher in den Gesteinen und Wässern vorhanden ist. Doch die für medizinische Zwecke notwenige Konzentration von Radon findet sich nur an wenigen Orten. In den Granitgängen von Weißenstadt wurde ein hohes Vorkommen des Gases gemessen.

Das Weißenstädter Radonvorkommen ermöglicht ein in dieser Form einmaliges Angebot an Radon-Therapien, die Schmerzen lindern, Erkrankungen des Bewegungsapparates erfolgreich behandeln, bestimmte Heilprozesse beschleunigen und die Medikamenteneinnahme reduzieren können.

In der medizinischen Radonbalneologie soll Radon das menschliche Immunsystem stimulieren und dadurch Krankheiten lindern. Das Radon gelangt durch die Inhalation hochaktiver radonhaltiger Luft oder in Wannen- bzw. Bewegungsbädern durch die Haut in den menschlichen Organismus. Die medizinische Heilwirkung von Radon wird schon seit über 100 Jahren genutzt und wissenschaftlich untersucht, wobei man drei Arten der Anwendung unterscheidet:

  • Radonbäder, bei denen das Radon über die Haut aufgenommen wird
  • Radoninhalation, bei der Patienten die radonhaltige Luft einatmen
  • Radonwasser als Trinkkur, bei der der Wirkstoff über den Magen- Darm- Trakt aufgenommen wird    

 

Hier im Gesundheitshotel kommen alle Therapieformen mit Radon zum Einsatz. In einem eigens dafür vorgesehenen Therapiebereich befinden sich Wannen, Inhalationsräume sowie ein deutschlandweit einmaliges Therapie- und Bewegungsbecken, das mit radonhaltigem Wasser gespeist wird. Die erzeugte Wirkung kann über einen Zeitraum von mehreren Monaten anhalten.

rotate