Heilvorkommen - Vivea Gesundheitshotels
MENÜ
logo menu

Heilvorkommen

Das Heilmoor – unser „schwarzes Gold“ − wirkt krampflösend, verbessert die Durchblutung und lindert Beschwerden wie etwa von gereizten Venen oder Krampfadern. Es speichert Wärme besonders lange. Diese Eigenschaft nutzen wir, um in Form von Heilmoorbädern lebenswichtige Funktionen wie den Herzschlag, den Stoffwechsel oder die Verdauung positiv zu beeinflussen.

Kraft des Moores

Naturmoor: eine Art schwarzes Gold. Das natürliche Heilmittelvorkommen in unmittelbarer Umgebung des Kurzentrums Bad Traunstein beeinflusst das Therapieangebot des Hauses. 

Naturmoor: eine Art schwarzes Gold. Das natürliche Heilmittelvorkommen in unmittelbarer Umgebung des Kurzentrums Bad Traunstein beeinflusst das Therapieangebot des Hauses. Ob als Vollmoorbad oder als wärmende bzw. kühlende Moorpackung – die so genannten Peloidtherapien (griech. pelos = Schlamm) bringen wohltuende Linderung von Beschwerden. Dabei zeigen sich, je nach Temperatur des Heilmittels, krampflösende Effekte und Verbesserung der Durchblutung sowie Erleichterung bei gereizten Venen, Krampfadern oder Gicht.

Moortherapie

Moor speichert Wärme, die langsam, tief und gleichmäßig in den Körper eindringt. Ferner enthält Moor im Boden befindliche organische Substanzen, sogenannte Huminstoffe wie Natrium- und Aluminiumhumat. Diese enthalten Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und in geringem Maße Schwefel und Phosphor. Die entzündungshemmende Wirkung von Moor wird auf Natriumhumat und Ammoniumhumat zurückgeführt. Außerdem wird den Inhaltsstoffen eine Wirkung gegen Viren zugeschrieben. Eine medizinische Erklärung der Wirkung fehlt allerdings bis heute.

Welchen Zwecken dient Moor

  • Schmerzen lindern
  • Durchblutung fördern
  • Entzündungen hemmen


Indikationen

  • Arthrose
  • Bandscheibenvorfall
  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Entzündungen
  • Hexenschuss
  • Ischialgie
  • Prellungen
  • Rückenschmerzen durch Verspannungen

Kontraindikationen

  • Akute rheumatische Schübe und andere akute entzündliche Erkrankungen
  • Fieber
  • Tuberkulose
  • Schwere Herzerkrankungen und Bluthochdruck

Der Wirkstoff darf nur äußerlich angewendet und nicht auf offene Verletzungen aufgelegt werden.

rotate