Heilvorkommen - Vivea Gesundheitshotels
MENÜ
logo menu

Heilvorkommen

Kohlensäuregas lindert verschiedene Beschwerden und beeinflusst das Wohlbefinden positiv. Kohlensäuregas-Therapien sind besonders schonend und – je nach Therapieform – auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Wir behandeln u. a. folgende Beschwerdebilder: Gefäßerkrankungen wie die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Durchblutungsstörungen bei Diabetes mellitus, Raynaud Syndrom („Kalte Finger“), Beingeschwüre (Ulcera) und als Zusatztherapie bei rheumatischen Beschwerden.

Bad im Trockenen

Der Kurort Bad Schönau ist reich an natürlichen CO₂ Vorkommen. Neben Therapieformen, bei denen das Heilmittel in flüssiger Form zum Einsatz kommt, werden mit dem nebenwirkungsfreien Kohlensäure-Trockengasbad einzigartige Resultate erzielt.

Der Kurort Bad Schönau ist reich an natürlichen CO₂ Vorkommen. Neben Therapieformen, bei denen das Heilmittel in flüssiger Form zum Einsatz kommt, werden mit dem nebenwirkungsfreien Kohlensäure-Trockengasbad einzigartige Resultate erzielt. Die hochwirksame Kohlensäure regt besonders die kleinsten Arterien – die Arteriolen – zu verstärkter Pumparbeit an. Durch die gefäßerweiternde Wirkung verbessern die CO₂-Trockengasbäder die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Körpergewebes. Dadurch entsteht eine hervorragende Kuranwendung sowohl für die Therapie von bestehenden Beschwerden als auch für die Vorbeugung von Gefäß-, Herz- und Kreislauferkrankungen. Dies gleichermaßen bei älteren, geschwächten, aber auch bei den jüngeren Patienten.


Schluck um Schluck

Die natürliche Kraft der Heilquelle von Bad Schönau wirkt nicht nur bei äußerlichen Anwendungen, sondern auch – als Trinkkur eingesetzt – im Inneren des menschlichen Körpers. Das Kohlensäure-Heilwasser mit hohem Eisengehalt hilft bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, beispielsweise bei Sodbrennen, Gastritis oder Magengeschwüren. Auch bei Problemen mit den ableitenden Harnwegen lindert ein tiefer Schluck aus der Quelle die Beschwerden. Die Empfehlung der Kurärzte: 1/8 bis 1/4 Liter des Heilwassers vor jeder Mahlzeit zu sich nehmen.

Unsere natürliche (ortsgebundene) CO₂ Heilquelle

Frei und ungebunden aufsteigende Kohlensäure aus 432m Tiefe mit einer Reinheit von über 95%

Besondere Heilerfolge erzielen wir bei

  • Zentrale und peripherer Durchblutungsstörung
  • arterieller Verschlußkrankheit
  • Venenleiden, Krampfadern
  • diabetische Angiopathie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Störungen der Sexualfunktion
  • Erschöpfungszustände
  • Rekonvaleszenz
  • Hypertonie
  • coronare Herzkrankheit
  • Zustände nach Myocard-Infarkten
  • schlecht heilende Wunden
  • Ulcera cruris
  • diabetische Ulcera
  • Zustände nach Verbrennungen
  • Phantomschmerzen nach Amputationen
  • degenerative Gelenkserkrankungen
  • Dysfunktion der Schilddrüse
  • entzündliche Erkrankungen des Magen-Darmtraktes
  • Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege
  • Harnsteinleiden
  • Anschlußheilverfahren nach Operationen
rotate