Heilvorkommen - Vivea Gesundheitshotels
MENÜ
logo menu

Heilvorkommen

Kohlensäuregas lindert verschiedene Beschwerden und beeinflusst das Wohlbefinden positiv. Kohlensäuregas-Therapien sind besonders schonend und – je nach Therapieform – auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Wir behandeln u. a. folgende Beschwerdebilder: Gefäßerkrankungen wie die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Durchblutungsstörungen bei Diabetes mellitus, Raynaud Syndrom („Kalte Finger“), Beingeschwüre (Ulcera) und als Zusatztherapie bei rheumatischen Beschwerden.

Carinthia-Lithion-Quelle

Aus 120 Metern Tiefe sprudelt die Carinthia-Lithion-Quelle hervor. Das ganz Besondere an dieser Quelle: Ihre natürlichen Heilkräfte gibt sie nicht nur im flüssigen, sondern auch im gasförmigen Zustand preis.

Aus 120 Metern Tiefe sprudelt die Carinthia-Lithion-Quelle hervor. Das ganz Besondere an dieser Quelle: Ihre natürlichen Heilkräfte gibt sie nicht nur im flüssigen, sondern auch im gasförmigen Zustand preis. Ein Trockenbad im Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Mineral-Säuerling mit frei aufsteigender Kohlensäure bringt lang anhaltende Linderung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, offenen Beingeschwüren oder Krampfadern – und das ganz ohne Ablegen von Kleidungsstücken.

 

Die Hauptindikationen der Therapie mit CO₂-Gas sind:

  • arterielle Verschlußkrankheit in jedem Stadium (Durchblutungsstörungen in den Armen und Beinen)
  • Hautmikrozirkulationsstörungen (Durchblutungsstörungen in den kleinsten Blutgefäßen)
  • arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • venöse Insuffizient bis hin zum offenen Geschwür (Krampfadern mit Venenfunktionsstörungen)
  • leichte bis mäßige Herzinsuffizienz (Einschränkung der Herzpumpenleistung)
  • vegetative Regulationsstörungen (nervlich bedingte Kreislaufprobleme)
  • cerebrale Durchblutungsstörungen (Durchblutungsstörungen im Gehirn)
  • Störungen der Sexualfunktion Phantomschmerzen Anschlußheilverfahren nach Operationen
rotate