ViveaErhöhte Sicherheitsmaßnahmen

Corona FAQs

Die Sicherheit von unseren Gästen und Mitarbeitern ist uns in dieser Zeit ein besonders großes Anliegen ‒ dazu halten wir uns in allen Hotels an hohe Standards sowie an die derzeit gültigen Gesetze und Verordnungen, wie zum Beispiel laufende Testung aller unserer Mitarbeiter, die auch weiterhin eine FFP2-Maske tragen, um eine Ansteckung an COVID-19 zu vermeiden. In der folgenden Übersicht haben wir unsere Maßnahmen, die Ihrer und unserer Gesundheit dienen, für Sie zusammengefasst.

1) Am Tag vor der Anreise:

  • Bitte reisen Sie nur an, wenn Sie sich auch wirklich gesund fühlen, kein Fieber haben und keine sonstigen Anzeichen einer Erkrankung vorliegen.
  • Wir haben dazu auch unsere Stornobedingungen abgeändert und somit ist eine kostenlose Stornierung bis 19. Dezember 2021 (letzter Abreisetag) noch am Vortag der Anreise bis spätestens 18.00 Uhr möglich.

2) Anreise:

Es wird bei allen anreisenden Gästen zuerst ein SARS-CoV-2-Antigentest, und ist dieser negativ, anschließend ein Gurgel PCR-Test durchgeführt. Dieser ist nicht notwendig, wenn Sie eine der folgenden Anforderungen erfüllen:

1) Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests (PCR-Test) auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf. (Durch die Vorlage der Original-Rechnung, in ausgedruckter Form, bei Ihrer Anreise können wir Ihnen die Kosten für den PCR-Test in maximaler Höhe von EUR 75,- refundieren.)

2) Eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde.

3) Geimpfte Personen, die bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten haben.
Als Impfnachweise gelten:
a) Zweitimpfung, wobei diese max. 360 Tage (statt bisher 270) zurückliegen darf und zwischen der Erst- und Zweitimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen, oder
b) Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (dzt. Johnson&Johnson); die Impfung darf max. 270 Tage zurückliegen oder
c) Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorliegt; die Impfung darf max. 360 Tage zurückliegen oder
d) Weitere Impfung, wobei diese maximal 360 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und einer der oben genannten Impfungen mindestens 120 Tage verstrichen sein müssen.

4) Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde.

5) Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.

Hinweis: Bitte verwenden Sie die Handdesinfektionsmittel, die wir im ganzen Haus zur Verfügung stellen und bitte waschen Sie sich regelmäßig die Hände (mindestens 30 Sekunden lang). Bitte nehmen Sie zu ihrem Aufenthalt FFP2-Masken mit. Gleichzeitig ersuchen wir alle unsere Gäste weiterhin diese zum eigenen Schutz zu tragen.

3) Restaurant:

  • Unter Einhaltung der Auflagen, bieten wir eine Kombination aus Buffet sowie servierten Speisen.
  • Vor der Entnahme am Buffet bitten wir Sie, die Hände zu desinfizieren.
  • Die Menükarte stellen wir für jeden Gast einzeln zur Verfügung. 

4) Aktivitäten:

  • Vorträge, Veranstaltungen, Tanz- und Musikabende sowie die Aktivprogramme werden nach den derzeit gültigen Regelungen durchgeführt.